Standpunkte

Standpunkte

Werte

Ich stehe ein für das abendländische Kulturgut und der damit einhergehenden Respektierung der Menschenwürde, der Solidarität, der Freiheit in Verbindung mit Verantwortung und Gemeinwohl.

 

Familie

Die Familie ist das Fundament unserer Gesellschaft und dementsprechend prioritär zu unterstützen und zu stärken. Es gilt, die Vielfalt der heutigen Familienmodelle anzuerkennen und den Zusammenhalt aller Generationen zu fördern.

 

Bildung

Bildung ist der grosse Trumpf der Schweiz. Zu einer umfassenden Bildung gehört auch ein vielseitiges sportliches und kulturelles Angebot. Ich stehe ein für ein breites Bildungsangebot mit optimalen Lehr- und Lernbedingungen und insbesondere für das duale System. Investitionen in die Bildung lohnen sich auf jeden Fall und kommen um ein Mehrfaches zurück.

 

Obwalden

Unser Kanton ist geprägt durch eine wunderbare Landschaft. Für die Erhaltung dieses wertvollen Lebensraums für kommende Generationen ist ein sorgfältiger Umgang mit der Natur und unseren Ressourcen unabdingbar.

Eine konstruktive Zusammenarbeit des Kantons mit den Gemeinden, aber auch der sieben Gemeinden untereinander ist ein Grundpfeiler für die optimale Weiterentwicklung unseres Kantons.

 

Liberal-sozial

Ich unterstütze die Marktwirtschaft in dem Sinne, als sie nach dem Konzept der Eigenverantwortung funktioniert, welche von konkreten sozialen Netzen begleitet wird. Scheitert der Mensch in seiner Verantwortung, so soll er, wo notwendig, von der Solidarität aufgefangen werden.

 

Asylpolitik

Die Probleme sind an den Wurzeln anzugehen. Symptombekämpfung bringt nichts resp. ist nicht nachhaltig. Wir müssen uns mit der Ursache der Flüchtlingsströme befassen, vor Ort helfen (Entwicklungszusammenarbeit) und vermehrt unser eigenes Handeln überdenken. Vielfach steht nämlich der Abbau von Rohstoffen oder auch klimatische Veränderungen am Anfang eines Flüchtlingsschicksals.

 

Gesellschaft

Offenheit, Toleranz und Gerechtigkeit sind Grundlagen einer friedlichen Gemeinschaft. Ich stehe ein für Eigenverantwortung aber auch Chancengleichheit.

 

Wirtschaft

Ich unterstütze einen attraktiven Wirtschaftsstandort Obwalden, existenzsichernde Einkommen und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle. Ebenso wichtig ist mir in diesem Zusammenhang die konsequente Förderung erneuerbarer Energien. Eine erfolgreiche liberale Wirtschaftspolitik bedingt für mich ökologisches und soziales Verantwortungsbewusstsein.

 

Staat

Die Präambel der Bundesverfassung hält fest:“….gewiss, dass frei nur ist, wer seine Freiheit gebraucht, und dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen.“ Der Staat ist für die hierfür notwendigen Rahmenbedingungen verantwortlich, soll aber auch genügend Raum für Eigenverantwortung lassen.

 

Gesunde Finanzen

Der Kanton Obwalden soll nicht mehr Geld ausgeben als er einnimmt. Wir brauchen hinreichende Einnahmen, aber auch eine sparsame Ausgabenpolitik. Einem operativen Defizit ist mit aller Kraft und nachhaltig entgegenzuwirken und bei Sparübungen ist die Opfersymmetrie zu berücksichtigen.

 

Raumplanung / Verkehrspolitik

Die Zersiedelung ist zu minimieren. Schützenswerte Landschaften und Naturräume mit Potential sind zu bewahren. In der CH werden pro Sekunde in etwa ein Quadratmeter Fläche verbaut. Dem Wachstum der Bevölkerung hinken Verkehrswege und Infrastruktur hinterher. Hier sind nachhaltige Lösungen erforderlich. Ebenso ist der Langsamverkehr zu fördern und für diesen mehr Platz zu schaffen.

 

Altersvorsorge / Gesundheit / IPV

Das 3-Säulensystem in der CH ist einmalig und vorbildlich. Die demographische Entwicklung fordert aber unsere Altersvorsorge enorm – hier bedarf es zwingend Revisionen und insbesondere Anpassungen der Parameter in der 2. Säule. Nur so gelingt uns eine langfristige Sicherung der Vorsorge.

Ich setze mich für ein Gesundheitssystem ein, das gleichermassen Eigenverantwortung und Prävention fördert sowie die Grundversorgung der ganzen Bevölkerung im Kanton Obwalden gewährleistet. Ein Gesundheitssystem aber, das sich der Kanton und die Bevölkerung finanziell auch leisten kann.

Die Unterstützung durch die IPV ist zu fördern und soll dem Personenkreis zukommen, der sie wirklich notwendig hat.

 

Landwirtschaft

Als Sohn eines Agronoms kenne ich die Herausforderungen in der Landwirtschaft bestens. Ich stehe dafür ein, dass die Landwirtschaft als wichtiger sowie eigenständiger Faktor der Volkswirtschaft des Kantons Obwalden anerkannt und gefördert wird. Ein gut funktionierende, innovative Landwirtschaft ist für unseren Kanton unabdingbar.